Mein Lehrer hat mich gemobbt. Ich habe mich gerächt! - Atcontact.de VideoTube


Mein Lehrer hat mich gemobbt. Ich habe mich gerächt! 1 year ago

775, 954 Views

18, 618 Likes  582 Deslikes


Mark war zu dieser Zeit Oberstufenschüler im Gymnasium. Er hatte meist eine Drei in Mathematik, wobei er in diesem Fach die ganze Schulzeit zu kämpfen hatte. Er hatte Mathematik schon immer gemocht und war begierig darauf, mehr zu erfahren, weshalb er dem Lehrer normalerweise während des Unterrichts viele Fragen stellte. Letztes Jahr landete er bei einer neuen Lehrerin, Frau Reiter, die vor Ort als Genie in Mathematik bekannt war. Sie war auch als herzlose und böse Frau berüchtigt, aber Mark dachte, das sei nichts, worüber man sich Sorgen machen müsste. Wie auch immer, er nahm an ihrem Unterricht teil in der Hoffnung, dass er seine Mathe-Noten verbessern konnte, da sie so gut war.

Die ersten Lektionen verliefen gut; Mark war wie gewohnt lernfreudig und stellte viele Fragen. Vielleicht waren sie etwas dumm, aber hey, soweit er es verstanden hat, würde jeder Lehrer gerne einem so interessierten Schüler helfen. Das würde man glauben.... aber es dauerte nicht lange, bis sie Sätze sagte wie: "Und hier kommt der langsame Junge wieder", "Überraschung - Überraschung, du verstehst es nicht wieder", "Müssen wir heute extra langsam für dich gehen?". Vor allen Leuten! Und alle haben gelacht. Aus irgendeinem Grund wurde Mark zu einer echten roten Fahne für sie. Jede einzelne Lektion wurde er von Fr. Reiter wieder von neuen, kreativen Beleidigungen überrascht. Er war sicherlich nicht der beste Schüler in diesem Fach, aber er war auch nicht der schlechteste, und er konnte nie verstehen, woher diese Verachtung für ihn kam.

Das erforderte extreme Maßnahmen. Er ging zum Schulleiter wegen des Problems, der daraufhin jemanden schickte, um sie während des Unterrichts zu beobachten. Sie handelte einen Tag lang respektvoll und normal und dann schikanierte sie ihn wieder mit doppelter Begeisterung. Das war genug. Mark ging zum lokalen Elektrofachhandel, kaufte einen Rekorder und nahm heimlich jede Beleidigung auf, die sie ihm für den Rest des Schuljahres entgegenwarf. Eines Tages stellte er ihr während des Unterrichts eine Frage. Ihre Antwort blieb ihm bis heute lebhaft in Erinnerung: "Ich unterrichte seit über 10 Jahren und das war die dümmste Frage, die ich je von jemandem gehört habe." Sie setzte die Lektion fort, ohne zu antworten. Mark stand ruhig auf, packte seine Sachen ein und ging zum Büro der Krankenschwester, um sich krankschreiben zu lassen.

Er ging nach Hause und fasste alle scheußlichen Sprachaufnahmen zu einem großartigen Meisterwerk zusammen. Am nächsten Tag ging er zum Direktor und sie hörten nur ein paar der Beleidigungen an, bevor er das Band anhielt. Er wollte mehr Zeugen sowie Fr. Reiter anwesend haben. So versammelte er Vorstandsmitglieder, den örtlichen Schulpolizisten, den stellvertretenden Direktor und Frau Reiter selbst.

Was folgte, waren die besten Momente in Marks Leben. Er beobachtete, wie einige der Administratoren die Nase voll davon hatten, in einem weiteren nutzlosen Meeting zu sitzen und andere wütend und sprachlos wurden und während der gesamten Dauer des Videos den Mund offen hielten. Er beobachtete auch, wie Fr. Reiter teils selbstbewusst und hochnäsig war und dann erkannte, wie sehr sie es vermasselt hatte. Sie wurde öffentlich vor den wichtigsten Leuten aus dem Bezirk bloßgestellt. Das Band war fertig, die Administratoren schauten sich erstaunt um und Mark wurde gebeten, den Raum zu verlassen.

Das letzte Mal, als er Fr. Reiter sah, war, als sie den Sitzungssaal verließ, in einem Zustand, in dem er sie noch nie zuvor gesehen hatte. Mark blickte zurück, ihre Augen trafen sich und er schenkte ihr das breiteste und schelmischste Lächeln überhaupt. Danach war Fr. Reiter nirgendwo mehr zu sehen. Die Nachricht verbreitete sich schnell in der ganzen Schule und er erwarb sich den Ruf eines Helden. Später erfuhr er, dass sie nicht nur entlassen wurde, sondern dass jetzt auch kein Schulbezirk in der Gegend diese großartige Pädagogin einstellen würde. Mark war sehr zufrieden und das nicht nur für sich selbst. Jetzt wusste er, dass diese Frau das Leben eines anderen Schülers nicht vergiften würde, zumindest bis auf weiteres." />
amazon.de

Dieser Artikel ist jetzt auf amazon.de verfügbar.

Abonniere unseren Kanal: https://bit.ly/2yw18n0
Wenn man das Wort "Mobbing" hört, denkt man wahrscheinlich zuerst an grausame Schulkinder, die einem das Leben unmöglich zur Hölle machen. Doch bei Mark war das nicht der Fall; zum Glück lief es mit seinen Klassenkameraden gut. Stattdessen war er das Mobbing-Opfer seiner Lehrerin. Kannst du dir das vorstellen? EINE LEHRERIN. Er hat viele unangenehme Situationen erlebt und er möchte dir erzählen, wie er es geschafft hat, dieses Problem zu lösen.

Mark war zu dieser Zeit Oberstufenschüler im Gymnasium. Er hatte meist eine Drei in Mathematik, wobei er in diesem Fach die ganze Schulzeit zu kämpfen hatte. Er hatte Mathematik schon immer gemocht und war begierig darauf, mehr zu erfahren, weshalb er dem Lehrer normalerweise während des Unterrichts viele Fragen stellte. Letztes Jahr landete er bei einer neuen Lehrerin, Frau Reiter, die vor Ort als Genie in Mathematik bekannt war. Sie war auch als herzlose und böse Frau berüchtigt, aber Mark dachte, das sei nichts, worüber man sich Sorgen machen müsste. Wie auch immer, er nahm an ihrem Unterricht teil in der Hoffnung, dass er seine Mathe-Noten verbessern konnte, da sie so gut war.

Die ersten Lektionen verliefen gut; Mark war wie gewohnt lernfreudig und stellte viele Fragen. Vielleicht waren sie etwas dumm, aber hey, soweit er es verstanden hat, würde jeder Lehrer gerne einem so interessierten Schüler helfen. Das würde man glauben.... aber es dauerte nicht lange, bis sie Sätze sagte wie: "Und hier kommt der langsame Junge wieder", "Überraschung - Überraschung, du verstehst es nicht wieder", "Müssen wir heute extra langsam für dich gehen?". Vor allen Leuten! Und alle haben gelacht. Aus irgendeinem Grund wurde Mark zu einer echten roten Fahne für sie. Jede einzelne Lektion wurde er von Fr. Reiter wieder von neuen, kreativen Beleidigungen überrascht. Er war sicherlich nicht der beste Schüler in diesem Fach, aber er war auch nicht der schlechteste, und er konnte nie verstehen, woher diese Verachtung für ihn kam.

Das erforderte extreme Maßnahmen. Er ging zum Schulleiter wegen des Problems, der daraufhin jemanden schickte, um sie während des Unterrichts zu beobachten. Sie handelte einen Tag lang respektvoll und normal und dann schikanierte sie ihn wieder mit doppelter Begeisterung. Das war genug. Mark ging zum lokalen Elektrofachhandel, kaufte einen Rekorder und nahm heimlich jede Beleidigung auf, die sie ihm für den Rest des Schuljahres entgegenwarf. Eines Tages stellte er ihr während des Unterrichts eine Frage. Ihre Antwort blieb ihm bis heute lebhaft in Erinnerung: "Ich unterrichte seit über 10 Jahren und das war die dümmste Frage, die ich je von jemandem gehört habe." Sie setzte die Lektion fort, ohne zu antworten. Mark stand ruhig auf, packte seine Sachen ein und ging zum Büro der Krankenschwester, um sich krankschreiben zu lassen.

Er ging nach Hause und fasste alle scheußlichen Sprachaufnahmen zu einem großartigen Meisterwerk zusammen. Am nächsten Tag ging er zum Direktor und sie hörten nur ein paar der Beleidigungen an, bevor er das Band anhielt. Er wollte mehr Zeugen sowie Fr. Reiter anwesend haben. So versammelte er Vorstandsmitglieder, den örtlichen Schulpolizisten, den stellvertretenden Direktor und Frau Reiter selbst.

Was folgte, waren die besten Momente in Marks Leben. Er beobachtete, wie einige der Administratoren die Nase voll davon hatten, in einem weiteren nutzlosen Meeting zu sitzen und andere wütend und sprachlos wurden und während der gesamten Dauer des Videos den Mund offen hielten. Er beobachtete auch, wie Fr. Reiter teils selbstbewusst und hochnäsig war und dann erkannte, wie sehr sie es vermasselt hatte. Sie wurde öffentlich vor den wichtigsten Leuten aus dem Bezirk bloßgestellt. Das Band war fertig, die Administratoren schauten sich erstaunt um und Mark wurde gebeten, den Raum zu verlassen.

Das letzte Mal, als er Fr. Reiter sah, war, als sie den Sitzungssaal verließ, in einem Zustand, in dem er sie noch nie zuvor gesehen hatte. Mark blickte zurück, ihre Augen trafen sich und er schenkte ihr das breiteste und schelmischste Lächeln überhaupt. Danach war Fr. Reiter nirgendwo mehr zu sehen. Die Nachricht verbreitete sich schnell in der ganzen Schule und er erwarb sich den Ruf eines Helden. Später erfuhr er, dass sie nicht nur entlassen wurde, sondern dass jetzt auch kein Schulbezirk in der Gegend diese großartige Pädagogin einstellen würde. Mark war sehr zufrieden und das nicht nur für sich selbst. Jetzt wusste er, dass diese Frau das Leben eines anderen Schülers nicht vergiften würde, zumindest bis auf weiteres.

Kommentare