BEINAHE - ein kleiner, feiner Film ganz ohne Worte - Atcontact.de VideoTube


BEINAHE - ein kleiner, feiner Film ganz ohne Worte 8 years ago

170, 717 Views

944 Likes  51 Deslikes

amazon.de

Dieser Artikel ist jetzt auf amazon.de verfügbar.

Ein (m.E. völlig zu recht) hochdekorierter Kurzfilm von Uwe Greiner:
Nicht nur Idee und Umsetzung - auch die mimische Ausdruckskraft der beiden Protagonisten ist einfach umwerfend!

Es ist wirklich erstaunlich, was der Mensch allein mit Gesicht, Bewegungen und Körperhaltung ausdrücken kann - wenn er es kann ...

Tolles Spiel, Luisa Katharina Davids & Jörg Witte! Eine gelungene Besetzung. Und DANKE Uwe Greiner.


FBW-Pressetext:

Oscar ist verliebt. Und zwar in eine junge Frau, die er jeden Morgen in der Münchner U-Bahn trifft. Sie anzusprechen traut er sich nicht, auch wenn sie ihm Zeichen zu geben scheint, die auf Interesse hinweisen könnten. Ein Symbol muss nun her, eine Geste der Zuneigung, die das Herz der Frau erobern kann. Lange muss Oscar nicht überlegen, schließlich ist er Rosenzüchter. Doch dann schlägt der Zufall zu und macht alles zunichte -- beinahe.

In diesem wunderschönen 10minütigen Spiel der Blicke entführt uns Regisseur Uwe Greiner in die Welt der Liebe, mit all ihren Irrungen und Wirrungen. Die ganze Geschichte wird ohne Worte erzählt, lediglich die Musik untermalt auf der Tonspur die nostalgisch-beschwingte Atmosphäre. Die Annäherung von Mann und Frau wird nicht forciert, der Zuschauer hat Zeit, beide kennenzulernen und sich so einzulassen auf ein filmisches Ballett der Missverständnisse. Am Ende ist aber alles gut -- falls nicht noch was dazwischenkommt.

.

Kommentare