FED, EZB, Bank of England & Co: Notenbanken kaufen Anleihemärkte leer - Liquidität sinkt deutlich

20 Aufrufe
Published
Es sind Billionensummen, die die großen Notenbanken dieser Welt gerade drucken, um das Finanzsystem flüssig zu halten. FED, EZB, Bank of Japan – und all die anderen Währungshüter – kaufen in der Corona-Krise den Anleihemarkt faktisch leer. Über die Folgen und Konsequenzen spricht Börsenmoderator Andreas Franik mit Fondsmanager Norbert Schmidt von der Heemann Vermögensverwaltung AG.

Risikohinweis: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass FinanceNewsTV ein Abspielkanal der FIMECO GmbH und damit ein rein kommerzieller Anbieter ist und daher auch werbliche und bezahlte Elemente enthalten kann. Die ausgestrahlten Videos stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, sondern sind eine Momentaufnahme der Finanzmärkte. Wir empfehlen grundsätzlich vor jeder Entscheidung die Beratung durch Ihre Bank oder einen unabhängigen Vermögensverwalter.
Kategorien
Gesundheits Tipps
Kommentare deaktiviert.