Pandemien in der Geschichte: Spanische Grippe zwischen Verschwörungstheorien und Maskenpflicht - 1

0 Aufrufe
Published
In Ausnahmesituationen erhoffen wir uns durch einen Blick in die Vergangenheit häufig Erkenntnisse, die uns heute helfen können. Das gilt auch für die Corona-Pandemie, die nicht die erste Pandemie der Geschichte ist. Als historisches Beispiel eignet sich in diesem Fall der Ausbruch der Spanischen Grippe von 1918 bis 1920, durch die weltweit bis zu 40 Millionen Menschen ums Leben kamen. Wie reagierten Behörden und Bevölkerung damals auf den Ausbruch der Pandemie? Und inwieweit ähneln sich Corona und Spanische Grippe? Diesen Fragen geht Michael Mayer im Rahmen der "Akademievorträge am See - im Netz" nach. Er ist Zeithistoriker an der Akademie für Politische Bildung in Tutzing.
Kategorien
Corona Virus aktuelle Videos
Kommentare deaktiviert.