Rückkehr nach Deutschland, Verdacht auf Corona mit Happy End in Leipzig und der Sächsischen Schweiz

74 Aufrufe
Published
Nach einem Monat in Schweden kehren wir zurück nach Deutschland. Dank Corona waren die Grenzen in die Nachbarsländer geschlossen, da Schweden als Risikoland eingestuft wurde. Also machten wir kehrt und besuchten noch das Dorf Kosta. Diese ist bekannt für die Kunst der Glasbläserei. Auf dem Weg machten wir auch noch Halt auf einem Autofriedhof „Kyrkö Mosse“ in Ryd. Doch auf einmal war unsere Laune hin. Valeria bekommt plötzlich Fieber. Der Verdacht liegt nahe, dass wir uns doch mit dem Corona Virus angesteckt haben. Mit Familie in Van und mit Corona? Wir alle müssen uns isolieren und einen Corona Test machen, bis wir überhaupt irgendeinen Menschenkontakt zulassen. Zum Glück bekommen wir gleich am nächsten Tag nach dem Test ein negatives Ergebnis. Wir dürfen unsere Familie besuchen und weiter unsere Reise angehen. Nun schlagen wir aber eine andere Richtung an. Bevor wir das Land verlassen, haben wir noch ein paar schöne Tage in Leipzig und natürlich darf eine Wanderung nicht fehlen. Wir boofen und feiern Geburtstag im Nationalpark Sächsische Schweiz.
Kategorien
Gesundheits Tipps
Kommentare deaktiviert.