So machst du dein Marketing auch in diesen Zeiten wirksam

12 Aufrufe
Published
Erfahre in unserer kostenlosen Mini-Anleitung, wie du Klarheit in deinem Business gewinnst: https://www.passion-profit.com/ressou...
Lies unseren Blog: https://www.passion-profit.com/blog/
Abonniere unseren Podcast: https://www.passion-profit.com/podcast/



Hallo, Mike Lekies hier.

Ja. Pipeline füllen ist natürlich ein großes Thema jetzt. Wie stellst du sicher, dass du auch in diesen Zeiten genügend Kunden gewinnst, genügend Aufträge gewinnst?

Das ist natürlich nicht so einfach. Vor allen Dingen, weil Kunden zögerlich sind und weil sowieso schon Marketing in diesen Zeiten schwieriger geworden ist.

Das, was ich hier sehe, was die meisten tun, ist, dass sie fast noch aggressiver sind als sie üblicherweise zu Werke gehen.

Das heißt, sie versuchen Preisnachlässe zu geben. Sie erfinden Corona Angebote. Sie machen mehr von den Dingen, die sowieso schon nicht gut funktionieren.

Das ist wie, als würden Sie einfach nur die Lautstärke aufdrehen, aber davon wird die Musik nicht besser.

Was kannst du jetzt tun? Nun, Marketing ist Kommunikation. Das ist Kommunikation mit unseren Kunden oder mit Leads. Da sage ich dir nichts Neues.

Aber das, was viele dabei übersehen, ist, wie diese Kommunikation aussehen sollte.

Uns stehen heute ja jede Menge Kanäle dafür zur Verfügung. Wir haben so viele Kanäle, über die wir mit Kunden kommunizieren können, aber wir nutzen die nicht wirklich.

Denn die Kommunikation sieht häufig so aus, dass wir einfach nur unsere Marketing Messages herauspulvern. Angebote herauspulvern. Kunden vielleicht noch einladen zu Veranstaltungen.

Aber das ist keine echte Kommunikation. Eine echte Kommunikation geht immer in zwei Richtungen.

Ich meine, stelle dir vor, du gehst in einen Coffeeshop bei dir im Ort. Während du in der Warteschlange stehst und auf deinen Kaffee wartest, siehst du in der Ecke einen Freund sitzen. Einen Freund, den du vielleicht seit einem Jahr nicht mehr gesehen hast.

Du weißt, als ihr auch das letzte Mal gesehen habt, vor einem Jahr, war er dabei, ein Haus zu suchen.

Was machst du jetzt? Du siehst den Freund, gehst dahin. Was machst du jetzt? Sagst du ihm ein Zitat von Albert Einstein? Oder du legst ihm vielleicht sogar eine Quote Card auf den Tisch?

Oder fragst du ihn: „Hey, suchst du immer noch nach einem Haus? Schön, dich wiederzusehen? Suchst du immer noch?“ Wahrscheinlich eher das Zweite.

Warum fragst du das? Im Grunde genommen ist die Antwort egal. Du fragst das, weil du die Konversation in Gang bringen willst.

Du willst eine Antwort vom Freund und auf diese Antwort willst du reagieren. Du willst, dass ein Gespräch startet. Und das ist etwas, was wir sowieso schon viel zu wenig tun, was aber gerade in dieser Zeit so wichtig ist.

Das funktioniert auf allen Ebenen. Das funktioniert am Telefon, das funktioniert per E-Mail, das funktioniert genauso auf Facebook im Messenger oder auf LinkedIn.

Versuche, die Konversation in Gang zu bringen. Schleudere nicht einfach nur deine Marketingbotschaften heraus, sondern stelle Fragen.

„Hey, was ist zurzeit deine größte Herausforderung?“ Oder: „Suchst du immer noch nach Hilfe für dein Marketing?“ Oder irgendetwas in dieser Art.

Kommuniziere mit deinen Kunden, wie du das auch normal im privaten Umfeld tun würdest. Ich meine, wenn du deine Mutter anrufst, dann liest du ihr auch nicht aus einer Werbebroschüre vor.

Sondern du fragst: „Bei mir um die Ecke hat ein neuer Spanier aufgemacht. Hast du Lust, da abends mal hinzugehen?“ Oder irgendetwas in dieser Art.

Auch hier ist es so, du stellst eine Frage und es kommt eine Antwort zurück. Auf die Antwort reagierst du. Es kommt eine Konversation zustande.

Und erst aus dieser Konversation heraus kann dann wirklich etwas entstehen. Und es entsteht sehr häufig auch etwas.

Denn aus dieser Konversation heraus wirst du dann erfahren, was wirklich die Wünsche, Ziele und Probleme deiner Kunden jetzt im Augenblick sind.

Und du kannst darauf reagieren. Du kannst darauf ein entsprechendes Angebot machen.

Wenn du das tust, diese Konversation in Gang bringen mit deinen Kunden, dann ist es auch möglich, in diesen Zeiten beständig, regelmäßig Kunden und Aufträge zu gewinnen. Und sogar in diesen Zeiten seinen Umsatz und sein Einkommen zu steigern.


Okay, ich hoffe, der Tipp hat dir ein bisschen geholfen.



Wenn du Fragen hast, was du sonst noch in diesen Zeiten tun kannst, um dein Marketing wieder wirksamer zu machen, lass es mich einfach in den Kommentaren wissen.
Kategorien
Corona Virus aktuelle Videos Gesundheits Tipps Muss man wissen
Kommentare deaktiviert.