Flashback : Dritter Lock-Down Sonntag in Österreich – Dr. Peer Eifler & Frau Inge Rauscher

102 Aufrufe
Published
Fest für die Freiheit 4.9.20 Linz (A) – Bei einer Diskussion habe ich den Hinweis auf ein Interview von Oe24.TV mit Frau Inge Rauscher und Herrn Dr. Peer Eifler vernommen. Die Live-Übertragung wurde am 3. Lock-Down Sonntag in Österreich um 11 Uhr 30 A U S G E S T R A H L T !

Ja meine lieben Oberösterreicher, seit 19 Wochen findet jeden Freitag von 17 bis 20 Uhr das Fest Linz – Freitag für Freiheit am Hauptplatz statt.

- Ich finde es sehr wichtig in diesen – Zitat Kurz „herausfordernden Zeiten“ seine Meinung friedlich kund zu tun.

HUMAN RACE GET OFF YOUR KNEES !

https://t.me/FriedlichFrei
https://t.me/DEMOjedenFREITAGfuerFREIHEIT
https://NeueWahrheit.com

Mit „Jetzt wird es wieder ernst“, hat Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am 1. September 20 den Beginn der Phase vier im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie eingeleitet. Wenige Tage nach Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) gab auch Anschober eine Erklärung zur aktuellen Situation ab. Aufhorchen ließ Anschober mit einer ersten detaillierteren Prognose zur Coronavirus-Impfung. [Zitat ORF ZIB 13_00 / 1.9.20]
Über die Details zur Schaltung der Corona-Ampel gab es noch immer keine Information. Es bleibt weiter unklar, welche „Parameter“ in der Expertenrunde von Veterinär Ulrich Herzog als Vorschlag zum Ausrufen einer „erhöhten Gefährungssituation“ herangezogen werden.
Soviel zur Transparenz.
Auf den Kindergarten Excel Tabellen wird vom Volksschullehrer den interessierten Zuschauern eine Erklärung für die ach so gefährliche Pandemie geliefert, die sich auf zweifelhafte PCR Tests stützt.
Die genauen Details für das „Farbenspiel“ der 4 stufigen „Corona Gefährdungsanzeige für Volksschüler“ wird bis zum Durchwinken im Parlament verzögert.
Bei dieser Opposition kein Wunder!

Was können wir tun, um Licht ins Dunkel zu bringen?
Mein Vorschlag ist es sich umfassend zu informieren, die Infos kritisch mit Herz und Hirn prüfen, um dann seine Meinung friedlich mit anderen Menschen zu diskutieren.
Es geht nicht um Konkurrenz, sondern um Kooperation.

Wie an der Berichterstattung über die Demo in Berlin „ Tag der Freiheit – Ende der Pandemie “ am 1. August und „ Berlin invites Europe “ am 29. August zu sehen ist, ist es höchst NOT WENDIG seine Meinung öffentlich zu sagen, um diesen unendlichen Lügen und der Spalterei von uns Allen ein Ende zu bereiten.

Es treffen sich jeden Freitag um 17 Uhr in Linz am Hauptplatz die Menschen zu einem friedlichen Dialog.

Wir sind Viele, sehr Viele, und wir haben schon zu lange geschwiegen beim Treiben dieser dunklen Kräfte.

Es wird jedem friedlichen Menschen seine Redefreiheit eingeräumt, um seine Anliegen vorzutragen und seine Meinung öffentlich auszusprechen.

Eigenverantwortung wird gelebt.

Meinungsfreiheit: Grundlage der Demokratie ...
www.demokratiewebstatt.at › thema-sag-deine-meinung

In Österreich ist die Meinungsfreiheit in der Verfassung festgeschrieben und sie ist ein wichtiger Teil der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Die Religionsfreiheit ist in Österreich gesetzlich geschützt.

Im Bereich der Individualrechte umfasst der Begriff der Religionsfreiheit Glaubensfreiheit, Religionsübungsfreiheit, Bekenntnisfreiheit sowie Gewissensfreiheit.

Jeder Mensch ab 14 Jahren hat die freie Wahl des Religionsbekenntnisses nach seiner eigenen Überzeugung und muss, wenn notwendig, in dieser Wahl von den Behörden geschützt werden. Er darf seine Zugehörigkeit zu einer Kirche oder Religionsgesellschaft frei wählen, diese wechseln oder auch gar keiner angehören.

Bundesrecht konsolidiert: Gesamte Rechtsvorschrift für Staatsgrundgesetz über die allgemeinen Rechte der Staatsbürger, Fassung vom 22.07.2020 Präambel/Promulgationsklausel Mit Zustimmung beider Häuser des Reichsrathes finde Ich das nachstehende Staatsgrundgesetz über die allgemeinen Rechte der Staatsbürger zu erlassen, und anzuordnen, wie folgt: Artikel 2. Vor dem Gesetze sind alle Staatsbürger gleich. Artikel 3. Die öffentlichen Aemter sind für alle Staatsbürger gleich zugänglich. Für Ausländer wird der Eintritt in dieselben von der Erwerbung des österreichischen Staatsbürgerrechtes abhängig gemacht.
Artikel 12.
Die österreichischen Staatsbürger haben das Recht, sich zu versammeln und Vereine zu bilden. Die Ausübung dieser Rechte wird durch besondere Gesetze geregelt.
Artikel 13. Jedermann hat das Recht, durch Wort, Schrift, Druck oder durch bildliche Darstellung seine Meinung innerhalb der gesetzlichen Schranken frei zu äußern.
Die Presse darf weder unter Censur gestellt, noch durch das Concessions-System beschränkt werden. Administrative Postverbote finden auf inländische Druckschriften keine Anwendung. Artikel 14. Die volle Glaubens- und Gewissensfreiheit ist Jedermann gewährleistet.

QUELLEN :
https://www.youtube.com/watch?v=xpI3IbmmUww&feature=youtu.be&t=11178

OE24.TV-Livestream: Alle News live
33.648 Aufrufe am 13.9.2020 um 12:00 Uhr
•Live übertragen am 28.03.2020

KanalLogo : Lichtdesign Peter S.
Grafiken und Videos : Pixabay
Kategorien
Corona Virus aktuelle Videos Gesundheits Tipps
Kommentare deaktiviert.