LOCKDOWN MÖGLICH: Statement von Landrat Adenauer zur aktuellen Lage im Kreis Gütersloh

28 Aufrufe
Published
Am Samstag (14 Uhr) will der Kreis Gütersloh bei einer Pressekonferenz über die Hilfe der Bundeswehr bei der Reihentestung der Mitarbeiter von Tönnies auf Corona informieren. Währenddessen hat der Krisenstab weitere Unterstützung angefordert, wie der Kreis am Freitagabend mitgeteilt hatte. So sollen 20 Experten der Bundeswehr den Kreis im Bereich des Kontaktmanagements unterstützen. Hier werden die Kontakte von Infizierten nachverfolgt.

Außerdem hat der Kreis das Land NRW um Personal angefragt. Gütersloh will mit einer großen Zahl von mobilen Teams die Unterkünfte der Werksarbeiter von Tönnies aufsuchen. Dort sollen Abstriche gemacht werden sowie medizinische Beratung und Betreuung angeboten werden, hieß es in einer Mitteilung.

Die um Hilfe angefragte Polizei hat nach Kreisangaben bereits Unterstützung zugesagt. Die Beamten sollen die Ordnungsbehörden der Kommunen bei der Quarantäneüberprüfung unterstützen. «Die oberste Priorität für den Kreis Gütersloh ist es, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen», sagte Landrat Sven-Georg Adenauer. Die Menschen, die sich mit dem Virus infiziert haben, sollen die bestmögliche Unterstützung und Hilfe bekommen, teilte Adenauer mit.

#coronavirus #adenauer #lockdown

Der WELT Nachrichten-Livestream http://bit.ly/2fwuMPg
Abonniere den WELT YouTube Channel http://bit.ly/WeltVideoTVabo
Die Top-Nachrichten auf WELT.de http://bit.ly/2rQQD9Q
Unsere Reportagen & Dokumentationen http://bit.ly/WELTdokus
Die Mediathek auf WELT.de http://bit.ly/2Iydxv8
WELT Nachrichtensender auf Instagram https://bit.ly/IGWELTTV
WELT auf Instagram http://bit.ly/2X1M7Hk

In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen.

Danke für Eurer Verständnis - das WELT-Team

Video 2020 erstellt
Kategorien
Corona Virus aktuelle Videos Gesundheits Tipps Muss man wissen
Kommentare deaktiviert.