Sorge vor "Mini-Ischgls": Markus Söder muss auf Hotspot in Bayern reagieren

98 Aufrufe
Published
Als Markus Söder am Montagmorgen im Prinz-Carl-Palais in München steht und über den neuen Corona-Hotspot in Mamming spricht, ist es auf den Tag genau ein halbes Jahr her, dass der erste Mensch in Deutschland positiv auf das neuartige Virus getestet wurde. Ausgerechnet in Bayern war das damals. Als die Welle richtig losbrach, hat der Ministerpräsident und CSU-Chef das Leben im Freistaat weitgehend herunterfahren lassen – und erst spät und langsam gelockert. Später und langsamer als manch anderes Bundesland. Seit dem Wochenende nun kennt jeder, der die Corona-Berichterstattung verfolgt, die niederbayerische Gemeinde Mamming mit rund 3340 Einwohnern und über 1000-jähriger Geschichte. Idyllisch gelegen an den Isar-Auen. Mehr als 170 Erntehelfer auf einem Gemüsehof haben sich nachweislich mit dem Coronavirus infiziert - auch weil der Betreiber sich nicht an sein eigenes Schutzkonzept gehalten haben soll. Auf sogenannten Gurkenfliegern sollten die Arbeiter liegen und pflücken. Immer diesel ...
Kategorien
Corona Virus aktuelle Videos
Kommentare deaktiviert.