Talfahrt am Ölmarkt: „Der Ölpreis wird noch lange im Keller bleiben“

40 Aufrufe
Published
Von mehr als 100 Dollar auf weniger als 70 Dollar pro Barrel – binnen weniger Monate hat der Ölmarkt einen enormen Preisrutsch erlebt. „Die Saudis zeigen den anderen Opec-Mitgliedern die Folterwerkzeuge“, sagt Ölanalyst Axel Herlinghaus von der DZ Bank. Seine Vermutung: Bis zum nächsten Opec-Treffen im Juni 2015 werde der Ölpreis ähnlich niedrig bleiben wie zurzeit. Was die Saudis genau im Schilde führen, warum die US-Schieferölbranche böse unterschätzt wurde und warum das alles langfristig keine gute Entwicklung für Ölverbraucher ist – bei FINANCE-TV blickt Herlinghaus hinter die Kulissen der Ränkespiele am Ölmarkt.
Kategorien
Wirtschaft
Kommentare deaktiviert.