Marktbericht Fr. 06.03.20 - DAX fällt weiter auf fast 11.500 Punkte, Ölpreis fällt, Gold steigt

106 Aufrufe
Published
Die Talfahrt an den Börsen geht weiter. Das ist eine Reaktion, die wir schon kennen. Nämlich die, dass unsichere Investoren das Risiko Herausnehmen wollen, bevor sie 2 Tage nicht mehr handeln können. Das bedeutet dann Aktien verkaufen, bevor das Wochenende kommt. Das Coronavirus macht anders als die Börse nämlich nicht Wochenende, da werden die Meldungen weitergehen. Wirtschaftsmeldungen Interessieren dagegen kaum: die deutsche Industrie brachte ein deutliches Auftragspuls und auch der US Arbeitsmarktbericht lag deutlich über den Erwartungen. Alles verpufft: der DAX verlor am Freitag deutlich: -3,4 % auf 11.542 Punkte. Die meiste Zeit waren alle Werte im Verlustbereich. Im DAX legte Conti allerdings am Nachmittag zu und schaffte es ins Plus. Einen echten Turnaround legte die Lufthansa hin, die den Tag über erneut stärkster und deutlichster Verlierer im DAX war, sich in Richtung Börsenschluss plötzlich aber wieder ganz gut behaupten konnte. Hier gab es die Meldung, dass der Flugplan drastisch gekürzt wird. Die Kapazität soll in den nächsten Wochen um bis zu 50 % gesenkt werden. Auch bei den Lufthansa Töchtern sollen Flüge gestrichen werden. Nach China, Iran und Israel sind die Flüge der Gruppe komplett abgesagt. Eine Folge des Kahlschlags nicht nur bei der Lufthansa, sondern in der gesamten Luftfahrt und Tourismus Branche: es wird viel weniger Öl nachgefragt. Das spürt der Ölpreis, Brent Öl fällt zeitweise rund 10 %. Die aktuelle OPEC Plus Tagung scheint sich nicht auf eine Drosselung einigen zu können. Angeblich, weil Russland das ablehnt. Gold dagegen steigt auf ein fast 7 Jahreshoch.
Kategorien
Wirtschaft
Kommentare deaktiviert.