Illegale Autorennen von Migranten, Terroranschläge: Wie Medien und Justiz die Täter schützen

10 Aufrufe
Published
Illegale Autorennen von Migranten, islamtische Terroranschläge: Wie die Täter von Medien und Justiz in Schutz genommen werden

Peter im Gespräch mit HalloMeinung-Autor Elmar Gehrke über die Totraser von Dresden, „schuldunfähige“ Täter und die berechtigten Proteste gegen die Corona-Auflagen

Bei einem illegalen Autorennen zweier Syrer in Dresden wird ein sechsjährige Junge getötet – glatter Mord, doch deutsche Medien sprechen von einem „tragischen Unfall mit Todesfolge“. Islamistische Terroristen, „Bahnhofsschubser“ und Machetenmörder werden für psychisch krank erklärt. Es fällt auf: Bei Straftätern und Gefährdern mit Migrationshintergrund wird verharmlost und schöngeredet, was das Zeug hält.

Außerdem: Gedanken zur Demonstration für Freiheit und Grundrechte in Berlin, zu der trotz grundgesetzwidrigen Verbots unzählige Teilnehmer erwartet werden. Zu Recht gehen immer mehr Menschen auf die Barrikaden: Es fehlt jede wissenschaftliche Grundlage für die überschießenden Maßnahmen wie Quarantäne und Maskenpflicht – und deren gravierende Folgen sind gerade für Familien eine Zumutung. Dieser Zustand muss schnellstens beendet werden!
Kategorien
Corona Virus aktuelle Videos
Kommentare deaktiviert.